Lic.phil. André Dietziker Fachpsychologe für Psychotherapie FSP Eidg. anerkannter Psychotherapeut
Ausbildungen
Zugerstrasse 56f, CH-6330 Cham Tel. 041 780 93 39               dietziker@zug-psy.ch
Aus- und Weiterbildungen: Primarlehrerpatent des Kt.Zug 1979 Studium in Philosophischer- und Klinischer Psychologie, Psychopathologie und Pädagogik an der Universität Zürich mit Lizenziat 1986 Ausbildung zum Heimleiter SKAV 1988 Psychotherapeutische Ausbildung in Personzentrierter Gesprächspsychothera- pie (pca.acp) 1992 Weiterbildung in Focusing (Prof. Dr.Gene Gendlin) 1995 Systemische Zusatzausbildung in Phasischer Paar- und Familientherapie (Dr. Carole Gammer) 2001 Focusing-Trainer mit Anerkennung des Internationalen Focusing Institutes New York (Teresa Dawson) 2005 Weiterbildung in Supervision (Dr. Carole Gammer) 2006 Weiterbildung im Paarlife Programm (Stresspräventionstraining für Paare, Prof. Dr.Guy Bodenmann) 2006 SAFE-Mentorenausbildung “Sichere Ausbildung für Eltern”, sichere Bindung in Schwangerschaft und erstem Lebensjahr (PD Dr. Karl Heinz Brisch) 2013 Weiterbildung in Bindungsorientierter Psychotherapie (PD Dr. Karl Heinz Brisch) 2014 Weiterbildung in der Pragmatic/Experiential Methode (Prof.Dr. Brent Atkinson) 2015 Weiterbildungen in Traumazentrierter Psychotherapie und EMDR (Lutz Besser, Hanne Hummel EMDR Institut Schweiz, Karl Heinz Brisch, Elke Garbe) 2014 bis 2016 Weiterbildung in Emotionsfokussierter Paartherapie (EFT Externship bei Dimitrij Samoilow) 2019
Um im Kanton Zug in freier Praxis als psychologischer Psychotherapeut ar- beiten zu dürfen sind folgende Bedin- gungen zu erfüllen: - Psychologiestudium an einer Hoch- schule - Kenntnisse in Psychopathologie - Anerkannte Psychotherapieausbil- dung von mindestens fünf Jahren Dauer (Selbsterfahrung, Theorie, Trai- ning, Supervision, Selektion) - Mehrjährige klinische Praxis in einer Institution Nur wer diese Voraussetzungen erfüllt, bekommt eine Praxisbewilligung. Psy- chologische Psychotherapeuten unter- stehen einem Berufsethos und halten sich an eine Standesordnung. Sie ver- pflichten sich zur Qualitätssicherung und ständiger Weiterbildung. Ab dem 1. April 2013 ist das Schweize- rische Psychologiegesetz in Kraft. Die Berufsbezeichnung Psychologe/- Psychologin ist dadurch gesetzlich ge- schützt. Wer entsprechende Voraus- setzungen erfüllt, darf den Titel “Eidge- nössisch anerkannte/r Psychothe- rapeut/in tragen”.
Methoden
Person
Angebot
Thema
Kontakt
Artikel